Wer wir sind

Hanse Pfeyfferey ist ein lautes Ensemble auf ​Renaissance-Blasinstrumenten, spezialisiert auf ​improvisierte und wieder entdeckte Musik der Zeit ​um 1500.


Laura Dümpelmann - Schalmey, Pommer

Alexandra Mikheeva - Zugtrompete, Posaune

Lilli Pätzold - Zink


Regelmäßig gemeinsam mit:

Emily Saville, Melissa Sandel, Felipe Egaña Labrin,​ Katrin Zolnhofer, Dávid Budai, u.a.


Wir leben in Bremen und Magdeburg und bereisen ​gerne die Welt.

Was wir machen

Wir verkörpern die Musik, die in der Renaissance Teil des Alltags war und städtische oder kirchliche Feierlichkeiten ermöglichte. Damit bewegen wir auch Menschen im 21. Jahrhundert.

Warum eigentlich

Der Klang unserer Instrumente regt an: Freude und Faszination für das verinnerlichte und improvisierte Repertoire ist ansteckend. Die Zeitlosigkeit menschlicher Themen wie Liebe, Schmerz, Lust und Tanz ermöglicht eine unmittelbare und persönliche Verbindung zwischen Musik, Spielenden und Zuhörenden.


Mai 2024, Zentrum für Kunst

Unser zweites Residenz-Projekt entführt subtil in das frühe 16. Jahrhundert. Es ist ein inszeniertes, multisensorisches Konzert. Renaissancemusik, Stadtgeräusche, Bilder und Licht verweben sich zu einer Ode an die Stadt(-pfeifer) und an das Leben.


Mit Sinn und Vagant...

... lassen wir mit visuellen und auditiven Mitteln das Bremen des frühen 16. Jahrhunderts wieder aufleben und besuchen mit unserem Publikum Orte alltäglicher Bedeutung: den Markt, eine Prozession, die Kirche, ein Fest und heimliche Liebschaften in der Nacht...

Termine 2024

08.-10.02. WinterMUSIK, St. Petri, Hamburg

19.-21.04. Kurs 500 Jahre Reformation, Magdeburg

09.05. Mit Sinn und Vagant, ZfK Bremen, Tickets

10.05. Mit Sinn und Vagant, ZfK Bremen, Tickets

11.05. Mit Sinn und Vagant, ZfK Bremen, Tickets

10.06. Gesprächskonzert und Renaissancetanz zum ​Mitmachen, Orff-Zentrum München

20.06. Party like it´s 1524, Forum Gestaltung, ​Magdeburg

22.06. Saison Closing, Zentrum für Kunst Bremen

23.06. Dat Brasst, Zentrum für Kunst Bremen

02.07. 18:30 Spielplatzkonzert, 28203 Bremen

11.-13.07. Finale York Young Artists Competition

26.-28.07. Festival Scherer 400, Tangermünde - ​Konzerte,Turmmusik, Tanz

16.08. Streuobstwiesenkonzert Magdeburg

21.09. Abschlusskonzert Kurs 500 Jahre Reformation

28.09. Kulturnacht Magdeburg

Archiv 2022 (Auswahl)

Eigene Konzertreihen im Sommer 2022:

Renaissancemusik für Magdeburg

VOM TÜRMEN, Bremen und Weserbergland

Archiv 2021 (Auswahl)

27.05. Gartenkonzerte Haus im Viertel, Bremen

15.07. Forum Gestaltung, Magdeburg

29.08. Rotkäppchen´s Garten, Bremen

Play Button Icon

Arbeiten von Anna Barth, Veronika Dobers, Alice Gericke, Nanja Heid, Paul Ole Janns, Lisa Mrozinski, Pia van Nuland, Maxwell Stephens, Bronco Wewer, Sabine Wewer, Karin Pätzold

Zentrum für Kunst Bremen

Stadtpfeiferinnen Ikonographie 2.0

...ist ein interdisziplinäres Projekt zwischen zeitgenössischer Bildender Kunst und Renaissancemusik im Rahmen der Residenzsaison im Zentrum für Kunst Bremen. Ein Gesamtkunstwerk, gleichsam Konzert und Ausstellung.

Das Repertoire kreist um das Manuskript I-Rc MS 2856 (Casanatense Chansonnier): dies war nicht nur Hochzeitsgeschenk der überaus berühmten Isabella d`Este, sondern womöglich Notenmaterial für die Piffari: so nannte man in Italien die Spieler von lauten Blasinstrumenten, sie waren das Äquivalent zu den Stadtpfeifern im deutschen Sprachraum.

Musik von Antoine Busnoys, Johannes Ockeghem, Loyset Compere u.a.

Turmmusik

Die Stadtpfeifer verbrachten seit jeher einen großen Teil des Tages auf den Türmen der Stadt. Von hier wurde abgeblasen. Das bedeutet, die Stadtpfeifer stiegen auf einen Turm und spielten tagesaktuelle Musik – zu hören in der gesamten Nachbarschaft und zur Freude ihrer Bewohner. Das gefällt uns! Und so stellten wir uns die Frage: kann das heute noch funktionieren und wenn ja, wie?

Mit dieser Frage im Kopf steigen wir selber auf die schönsten Türme und suchen nach der perfekten Balance zwischen unserer modernen Welt und einer möglichst originalgetreuen Turmmusik.

Erhaltenen Arbeitsverträge geben uns wertvolle Hinweise auf das Leben und Wirken der Stadtpfeifer und die Gestaltung der Turmmusik.

Turmmusik Trailer

Play Button Icon


Schloss Bevern im Weserbergland ist einer der wenigen Orte, von denen detaillierte Zeugnisse über Leben und Arbeit der dort in den vergangenen Jahrhunderten angestellten Turmbläser erhalten sind. Sounds of Bevern: a [cold] casestudy basiert auf historischen Dokumenten und verbindet Erkenntnisse über das Spielen von Türmen herab oder während der Mahlzeiten des Hofes mit persönlichen Schicksalen: Das Leben am Hofe Herzog Ferdinand Albrecht I. war kein einfaches, der Herzog tyrannisierte seine Angestellten, wie wir aus dem Briefwechsel eines Turmbläsers mit seinem Vater entnehmen können. Die besten und kuriosesten Geschichten aus dem Leben der Turmbläser verraten wir jedoch nicht im voraus.



Spielplatzkonzerte Magdeburg

Gemeinsam mit Sozialpädagogin Maria Busse (Iskorka - Akademie für zweisprachige Kindererziehung) gestalten wir einen erlebnisreichen Nachmittag auf dem Spielplatz. Wir nehmen euch mit in eine spannende Geschichte. Dabei werden gemeinsam Tanzen und singen, Basteln und Instrumente aus vergangenen Zeiten kennenlernen.

Die Spielplatzkonzerte sind kostenlos und finden an 4 Tagen in 4 verschiedenen Stadtteilen statt.

10.,11.,15.,16.Mai 2023

Wir danken unseren Unterstützern:

VOM TÜRMEN 2022

Im Sommer 2022 bespielten wir nicht nur Bremer Türme und Balkone, sondern auch Orte kultureller Bedeutung, die heute nicht mehr existieren - wir nennen sie Geistertürme 👻.

Als Ensemble sehen wir es als unsere Aufgabe, das Stadtbild, geprägt von der Baukunst und Kreativität der letzten Jahrhunderte, von der Zerstörung durch Brände und zuletzt den 2. Weltkrieg, vom kontinuierlichen Entstehen und Vergehen mit Musik zu füllen. Mit der Musik, die uns am meisten am Herzen liegt, die nach Bremen gehört und doch noch viel zu selten gehört wird.

Play Button Icon

03.06.2022 👻 Fangturm+Böttcherstraße

17.06.2022 👻 Lloyd Gebäude+UlF Turm

24.07.2022 👻 Pulverturm+HfK Balkon

01.09.2022 👻 Ansgariikirche+St.Stefani

Photo Film Frame

Renaissancemusik für Magdeburg 2022

In Magdeburg haben wir neben vielen Tänzen und Liedern immer mindestens ein Stück des seinerzeit dort tätigen Martin Agricola im Programm und spielten an dreierlei ungewöhnlichen Orten. Wir reisen auch durch die Jahrhunderte und überraschen als erstes die Menschen in der Innenstadt zwischen alten Kirchen und moderner Architektur, an Pfingsten kooperieren wir mit Magdeburger Gemeinden und spielen von Kirchtürmen und am letzten Tag bespielen wir verschiedene Brücken über die Elbe.

Play Button Icon

10.05.2022 Innenstadt

05.06.2022 Kirchtürme

30.09.2022 Brücken ins 21. Jh

Photo Film Frame

Im Sinne 1500

Liebeslieder und Tanzmusik

Im der Renaissance sorgten Stadtpfeiferensembles bei den wichtigen Ereignisse in den Städten für den angemessenen feierlichen Rahmen: Prozessionen, Hochzeiten und Bälle waren womöglich ohne die Klänge von Schalmey, Zugtrompete, Posaune und Pommer nicht vorstellbar. Auf eben diesem heute selten gehörten Instrumentarium lädt das Ensemble [Hanse]Pfeyfferey auf erfrischende Weise zu Tanzmusik und Liebesliedern ein: das Programm ist gleichzeitig maßgeschneidert und spontan, es erklingen polyphone Improvisationen über (Tanz)melodien, die in der Zeit um 1500 wohl jeder mitsingen konnte und über Ohrwürmern aus der heutigen Zeit.


Martin Agricola selbstwachsen Musikus

Eine inspirierende Person ist der selbst ernannte musikalische Autodidakt Martin Agricola (1486–1556). Er war in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Magdeburg als Kantor, Musiktheoretiker und Komponist tätig und hinterlässt uns bedeutende musiktheoretische Schriften, darunter das früheste Musiklehrbuch in deutscher Sprache: „Ein kurtz Deudsche Musica“ (1528) und einige Kompositionen. Seine Ausführungen über die Entwicklung der Instrumentalmusik dieser Zeit sind für unsere heutige Praxis Impulse von größter Wichtigkeit. Wir arbeiten mit seinen Übungen (Kanons, Intervalle) und vertiefen damit unser Verständnis der Polyphonie des frühen 16. Jahrhunderts.

Bild: Kanon für die Pfingstwoche, aus Duo libri musices


Videos

[hanse]PFEYFFEREY

auf Social Media

Black Instagram Logo
White Facebook Logo Social Media Icon
YouTube
Line Art Letter Envelope

Fotos: Foppe Schut, Giovanna Veronica Gahrns, Ngating Wong, [hanse]Pfeyfferey

Impressum

VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT DIESER WEBSEITE:


Alexandra Mikheeva

Gartenstr. 25B

39114 Magdeburg

hanse.pfeyfferey@gmail.com


FOTOS:

Foppe Schut, Giovanna Veronica Gahrns, Ngating Wong, Nauris Veiss

TECHNISCHE UMSETZUNG

Diese Webseite wurde mit CANVA erstellt.

RECHTLICHE HINWEISE

Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle dieser externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

DATENSCHUTZ

Datenerhebung und -speicherung

Jeder Webserver registriert automatisch Zugriffe auf die Websites. Beim Besuch der Seite speichert der Webserver unseres Hosters zur Erhaltung der Systemsicherheit die IP-Adresse der Besucher sowie Datum des Zugriffs, die URL, Inhalte auf die zugegriffen wurde sowie die während der Verbindung übertragenen Informationen. Diese Informationen bleiben für uns anonym. Ein Rückschluss auf eine Person ist somit nicht möglich. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, sofern der Benutzer freiwillig, beispielsweise im Rahmen einer Registrierung oder Bestellung, diese angegeben hat. Soweit uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt wurden, verwenden wir diese nur zur Beantwortung von Anfragen, zur Abwicklung von Bestellungen und für die technische Administration. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Es sei denn, dass wir dazu in Folge zwingender gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sind. Auf unserer Seite können sich Links zu anderen Websites befinden. Wir haben keinen Einfluss auf die Datenschutzbestimmungen anderer Betreiber.


Cookies

Jeder Browser speichert bei dem Besuch einer Seite sogenannte Cookies. Cookies sind Dateien, die einen Besuch unserer Seite benutzerfreundlicher gestalten sollen. Sollten Sie das nicht wünschen, können Sie dies in den Einstellungen Ihres Browsers ausschalten.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten für die Website-Betreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internet-Nutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Mehr Informationen zur von Google eingesetzten Technologie finden Sie unter http://www.google.com/analytics.

Quelle: www.Juraforum.de – Rechtportal mit Anwaltssuche